Altes Kurhaus vor dem Verfall bewahrt und innovativ belebt
Nach längerem Leerstand und zusehendem Verfall reifte eine Idee...

Geschichte

…die Belebung des alten Kurhauses und der damit einhergehenden Errichtung eines Innovations- und Gründerzentrums. Warum auf der grünen Wiese neu bauen, wenn ein bestehendes, historisches Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt werden kann und damit zur Standortaufwertung und -belebung beiträgt.

Geschichtliche Entwicklung

  • 1872                     Einweihung als Hotel Evers
  • ab 1877                Umwidmung zu einem Kurhaus, später zum Sanatorium (bis 1990)
  • 1893-1896           Entstehung des Festsaales mit sechs Büsten von Komponisten
  • ab 1914                Nutzung als Lazarett
  • 1920                      Stadt Groß Salze, heute Bad Salzelmen, erwirbt das Kurhaus
  • ab 1941                Nutzung als deutsches Reservelazarett, später von Amerikanern, Briten und Russen
  • 1948                     Gründung der SVK (Sozialversicherungskasse) der sowjetischen Besatzungszone aus den vorher bestehenden privaten Kassen unter Trägerschaft des FDGB (Freier Deutscher Gewerkschaftsbund)

Meilensteine des Projektes INNO-LIFE

seit 1995   leerstehend
Leerstand
26. April 2001   Stadtratsbeschluss zum Verkauf des ehemaligen „Kurhauses“
Übergabe des GA-Zuwendungsbescheides an den GF Dr. Bernd König
21. März 2002   Übergabe des GA-Zuwendungsbescheides an den Geschäftsführer Dr. Bernd König
Stadtratsbeschluss zum Verkauf des ehemaligen Kurhauses
4. März 2005   Richtfest am Altbau
Richtfest am Altbau
7. Apri 2005   Grundsteinlegung Neubau
Grundsteinlegung Neubau
2. September 2005   Richtfest am Neubau
Richtfest Neubau
5. April 2006   Festakt zur Einweihung des Innovations- und Gründerzentrums INNO-LIFE
Festakt